Sehenswertes

  • Für unsere Region sind die Umgebindehäuser landschaftstypisch. Für die Erhaltung und Pflege wird von den Eigentümern viel getan.
  • Eine ca. 150 m lange unter Naturschutz stehende Lindenallee führt direkt zum heutigen Altenheim (ehemals Schloss des Rittergutes).
  • An das ehemalige Schloss schließt sich das Parkgelände mit wertvollen Gehölzen an und Parkbänke laden zum Verweilen ein.
  • Am Ende des Wanderweges durch den Park gelangt man zu einem Damwildgehege.
  • Im Raum Neufriedersdorf nähe der Grenze zu Tschechien beginnt das Landschaftsschutzgebiet, welches bis zur Ortsgrenze in westlicher und nördlicher Richtung reicht.
  • Unser "Wacheberg" ist 384 m hoch. Von dort hat man einen schönen Rundblick auf die nähere Umgebung.
  • Insgesamt führen 16 Brücken über unsere Spree. Eine dieser Brücken wurde durch einen umfangreichen Ersatzneubau instandgesetzt und erhielt, anlässlich des 725-jährigem Ortsjubiläums im Jahre 1997, in einer feierlichen Form den Namen Wilhelm-Fürchtegott-Hofmann-Brücke. Damit wurde dem ehemaligen Bürger der Gemeinde Wilhelm Fürchtegott Hofmann (1806 - 1879) ein bleibendes Denkmal für sein Engagement zum Wohle unserer Gemeinde gesetzt.
  • Das neugebaute Spreewehr mit einer Fischtreppe ist ein Kleinod im Ortsbild. Im Bereich dieses Wehres und auf einem sich daran anschließendem Stück der Spree findet alljährlich das beliebte "Badewannenrennen" statt.
  • Direkt an der Dorfstraße befindet sich die Festwiese, die für die Durchführung von Veranstaltungen der Vereine geschaffen wurde.
  • Ansprechende Wanderwege durch die Landschaft und im Wald bieten den Touristen Gelegenheit, unsere Natur kennen zu lernen. Die angelegten Rastplätze, insbesondere an der Kreuzung zum "Blockhaus" und in Nähe der "Fichtelschänke" laden zur Rast ein.